Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.


Servus mitnander,
jetzt blühen sie schon so lange, ausdauernd und aufopferungsvoll vor sich hin, da musste ich sie einfach noch aufs Newsletterbild bannen: die Schneeglöckchen in meinem Garten. Seit Wochen nähren sie die Hoffnung auf den baldigen Frühling und weil sie sich da, wie mancher Mensch übrigens auch, ein bisschen vorschnell aus dem Fenster gelehnt haben, müssen sie halt einfach aweng länger blühen.                    
Aber langsam geht´s dann doch nauswärts                                       Peter Viebig


Was lange währt, wird endlich StUB
Jetzt kommt sie also doch: die Stadt-Umland-Bahn. Ziemlich deutlich haben die Erlanger mit Nein und daher für die StUB gestimmt. Das beweist, dass der Erlanger um die Ecke denken kann, und sorgt nun auch für eine Art Goldgräberstimmung. Auf einmal werden da ein paar Grundstücke richtig wertvoll. Sogar in Nürnberg. Stellt sich nur die Frage: Warum hat das alles so lange gedauert?
Franken und die Ransomware
Inzwischen gibt es sie sogar für Apple-Computer. Erstmals einem größeren Publikum bekannt geworden ist die Ransomware aber durch das unterfränkische Dettelbach. Dort hat die Bürgermeisterin den Netzerpressern sogar Lösegeld bezahlt, damit sie wieder an ihre Daten kommt. Hätte sie nicht tun sollen, meint die Polizei. Dass die SZ deswegen Dettelbach aber einfach ganz verschweigt, hätte auch nicht sein müssen. Schließlich stellen sich noch ganz andere bei den neuen digitalen Herausforderungen ziemlich blöd an.
Opfer von Piraten
Ein Manager aus Sennfeld (Kreis Schweinfurt) ist beim Segeln in der Karibik von Piraten getötet worden. Eine Meldung, die wie aus einer Phantasiewelt klingt. Noch dazu fand das Unglück genau in jener Bucht statt, in der der Hollywoodfilm "Fluch der Karibik" (mit Depp) gedreht wurde. Inzwischen wird davor gewarnt, in die Bucht zu reisen.
Freiheitssehnsucht bei Hundertjährigen
Dem Hundertjährigen, der aus dem Fenster stieg und verschwand, wurde ein ganzer Roman und sogar ein Film gewidmet. Für Frieda Helbig aus dem unterfränkischen Arnstein gab es gerade einmal einen längeren Beitrag in der Mainpost. Dabei ist sie auch mit Hundert aus dem Altenheim abgehauen. Übrigens mit der Begründung: "Die waren dort alle so alt."
In der Fränkischen droht der Truxit
Im Trubachtal droht der Truxit. Obertrubach will aus dem gemeinsamen Werbeverbund aussteigen und lieber dem nächstgrößeren Verbund, in dem Fall der Fränkischen Schweiz, beitreten. Das ärgert natürlich den König von Egloffstein. Kein Herrscher ist schließlich glücklich, wenn Untertanen mit anderen, mächtigeren Herrschern liebäugeln. Am Ende treten sie noch der EU bei.  


Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

NZ
Peter Viebig
Marienstraße 9
90402 Nürnberg
Deutschland


viebig@online.de