Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.


Servus mitnander,
es gibt einen Schutzverband und eine eigene Journalistengattung, dennoch ist die Bratwurst auf dem absteigenden Ast. In Nürnberg hat gerade eine Bierbar anstelle des traditionsreichen "Bratwurst Herzles" eröffnet. Ein paar Straßen weiter erinnern nur Buchstabenreste an ein einschlägiges Lokal (Bild). Manche geben Uli Hoeneß die Schuld. Er habe den deutschen Fußball ebenso ruiniert, wie die Nürnberger Bratwurst.
Hat denn der Wettergott kein Einsehen?                                          Peter Viebig

Däi Hüddn mou wech!
Mittlerweile bleibt nur noch Weniges unbeobachtet. Auch in Fürth. Da hat die Norma  ihr Verwaltungsgebäude offenbar genauso gesprengt, wie sie sonst eine Schnäppchenaktion durchführt. Eine Fürtherin hat das blöderweise aufgenommen und so konnte jeder sehen: Größere Sicherheitsvorkehrungen gab es anscheinend  nicht. Wobei die Norma sich keiner Schuld bewusst ist.
Wenn das Ross nicht mitspielt
Aus Grafenrheinfeld erreichten uns bislang hauptsächlich Meldungen über das dortige AKW. Jetzt ist Normalität zurückgekehrt. Ein Kutscher demolierte ein parkendes Fahrzeug und beging Fahrer- (in dem Fall wohl Kutscher-)Flucht. Sein ordnungsbewusstes Zugpferd brachte die Polizei jedoch durch wegweisendes Kacken schnell auf die Spur des Übeltäters.
Fülle durch Gülle
Landwirte haben oft zu viel Gülle. In der Folge werden Böden überdüngt und die  Nachbarn unnötigen Geruchsbelästigungen ausgesetzt. Dabei gibt es doch andere Verwendungszwecke für Gülle. Zum Beispiel zur Hautentspannung. Ein Einsatz der Polizei in Naila dürfte jetzt eine Win-Win-Win-Situation nach sich ziehen. Der Bauer kann seine Gülle versilbern, der Entspannung Suchende muss nicht mehr klauen und die Polizei braucht künftig nicht zu derartigen Einsätzen ausrücken.
Anspruch und Wirklichkeit
Die Grund- und Mittelschule im oberfränkischen Oberkotzau bekommt einen neuen Rektor. Das ist jetzt nicht unbedingt eine Topmeldung. Die Schule wirbt aber mit dem Prädikat "Schule gegen Rassismus", während der neue Rektor AfD-Funktionär ist. Manche Sachen kann man sich nicht ausdenken!
Das unbelehrbare ZDF
Im der fränkischen Ortschaft Mödlareuth wird oberbayerisch gesprochen. Das möchte uns zumindest das ZDF glauben machen. Auch im 2. Teil der "Tannbach"-Serie lässt sich der Sender nicht von Fakten beeindrucken. Dabei ist es doch gar nicht mehr so schwer, den fränkischen Dialekt zu erlernen. Die altbayerische Kabarettistin Monika Gruber hat es vorgemacht. Sogar Migranten werden in den allerschönsten Dialekt eingewiesen. Und ausgerechnet die ZDF-Seriendarsteller sollen unbelehrbar sein?


Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

NZ
Peter Viebig
Marienstraße 9
90402 Nürnberg
Deutschland


viebig@online.de