Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.


Servus mitnander,
die Lorenzkirche oder die Dome in Bamberg und Würzburg kennen die meisten. Dass auch auf den Dörfern interessante Sakralbauten zu entdecken sind, belegt ein neu erschienenes Buch.  Ein Beispiel ist die uralte Pfarrkirche in Großbirkach. Die habe ich vor Jahren mal für die 100 Orte in Franken, die man gesehen haben muss, fotografiert. Damals war Buzzfeed noch ziemlich unbekannt. Deswegen durfte man das.     
Niemals nie auf billige Klicks aus:                                                     Peter Viebig

Kriminelle Kirchenleute?
Für einen Rest an Menschlichkeit in der aktuellen Asylsituation sorgt noch das Kirchenasyl. Jetzt wird auch gegen diese Tradition vorgegangen. In Haßfurt wurde ein Ermittlugsverfahren gegen die evangelische Stadtpfarrerin eingeleitet. Die bekommt inzwschen allerdings bundesweit Unterstützung.
Schlaflos auch ohne Sorgen
Macht euch keine Sorgen, wir haben einen Heli! So will die Nürnberger Polizei offenbar schwindendes Sicherheitsgefühl wieder herstellen. Wegen ein paar Sprayern, die einen Sachschaden von hochgerechnet 1000 Euro verursacht hatten, startete sie eine Großfahndung mit Hubschrauber und brachte so nicht bloß besorgte Bürger um ihre Nachtruhe. Ein bisschen überzogen auch die Schulevakuierung in Gunzenhausen. Aber hier gilt wenigstens: besser vorsichtig!
Der Telekom helfen
Das schnelle Internet kommt auf dem fränkischen Land eher langsam voran. Zum Beispiel im Fichtelgebirge. Da folgten den vollmundigen Ankündigungen lediglich Leerrohre. Inzwischen wurde auch Technik versandt und die lagerte in Pappkartons neben den Verteilerkästen. Dass den Gerätschaften Wind und Wetter nicht gut tun, kann sich eigentlich auch der technisch Unversiertere denken. Die weiter auf ihre Glasfasern wartenden Bewohner haben der Telekom daher technischen Support angeboten.
Literatur vom Balkon
Die berühmte Weinlage Würzburger-Stein bekommt eine besondere Attraktion kredenzt: einen Literaturbalkon. Über den heißt es, er sei "filigran aufgestelzt und abgesichert mit einem transparenten Netz aus Edelstahl. Zwischen Plattform und Balkon stehen 13 drei bis vier Meter hohe und 20 Zentimeter breite Stahlstelen als Anamorphose." Ein bisschen schwurbelt einem da das Hirn. Aber so ist das wohl bei hiesigen Möchtegern-Literaten.
Wirtshaussterben
Die fränkische Gastronomie ist berühmt für ihr Preis-Leistungs-Verhältnis. Damit scheint es leider dahinzugehen. Immer mehr Traditionsgaststätten geraten in Schwierigkeiten. Mal sind es die Brandschutzauflagen, mal das fehlende Personal. So verschwand - unlängst hier schon beklagt - das Nürnberger Bratwurst-Herzle. Jetzt hat es das Gasthaus Meister in Unterzaunsbach erwischt und auch der Gasthof Post in Egloffstein steht zum Verkauf.


Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

NZ
Peter Viebig
Marienstraße 9
90402 Nürnberg
Deutschland


viebig@online.de