Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.


Servus mitnander,
gerade wurde hier noch den Frühling eingeläutet und dann das: Schnee an Ostern (außer im Landkreis Bamberg, da konnte man angeblich baden ;-) )! Wo gibts denn sowas? Weißer Niederschlag auf der bunten Blütenpracht, lange Unterhosen ausmotten, Auto wegen voreiligem Reifenwechsels stehen lassen, die Heizung wieder anwerfen... Und dabei ist eigentlich nur Aprilwetter. Im April. Aber manchmal nervt halt schon die Normalität.  
Bibbernd grüßend                                                                           Peter Viebig

Melkkuh Profifussball
Nach RTL hat auch "das Erste" die Geschichte der Dassler-Brüder entdeckt und darüber einen drögen eigenen Film gedreht. Aktuell verstehen sich die Chefs der beiden Herzogenauracher Firmen allerdings ganz gut und unterhalten sich sogar auf "Skandinavisch" untereinander. Der neue Adidas-Boss braucht eh Verbündete bei seinen Plänen, den Fußball weiter zu kommerzialisieren. Unter anderem möchte er das DFB-Pokalfinale in Shanghai ausrichten. Adidas dreht auch sonst am ganz großen Rad und gratuliert den erfolgreichen Teilnehmern am Boston-Marathon "zuim Überleben".
Tod im Baumarkt
Gefahr lauert oft gerade dort, wo sie keiner vermutet. Am Samstag ist in einem Fürther Baumarkt ein Kunde von tonnenschweren Porenbetonsteinen erschlagen worden. Obwohl das Unglück von einer der im Markt installierten Kameras aufgezeichnet wurde, sucht die Polizei noch nach Zeugen, um so der Unglücksursache näher zu kommen.
Minister sind auch nur kleine Lichter
Eigentlich hatte die bayerische Wirtschaftsministerin für Franken schon weitgehend Entwarnung gegeben. Jetzt wird aber langsam deutlich: Ilse Aigner hat wenig zu sagen. Wo die Stromtrasse verläuft, das entscheiden offensichtlich andere. Und die halten immer noch an der vehement bekämpften Trasse durchs Nürnberger Land fest. Jetzt will auch Aigner wieder ein bisschen mitkämpfen. Na dann!
Mit Drogen zahlt man nicht
Der von einer aus Dehnberg stammenden CSU-Politikerin beaufsichtigten Drogenpolitik gebricht es mitunter an nüchterner Klarheit. Auf der einen Seite wird Cannabis (endlich) nicht mehr rundweg verteufelt. Auf der anderen Seite soll nun eine gute alte Tradition abgeschafft werden: der Haustrunk. Lohn, so die Drogenbeauftragte Marlene Mortler, dürfe in Deutschland nur in Euro und Cent ausgezahlt werden. Nur so kann schließlich der Fiskus zugreifen. Wie wäre es, wenn der Fiskus seine 19 Prozent vom Haustrunk einfach wegtrinkt? Dann würde er vielleicht mal locker.
Zeitungen auf Sparkurs
Manche der Quellen, aus denen sich dieser Newsletter speist, sprudeln reduzierter. Aktuell werden gerade beim Nordbayerische Kurier in Bayreuth massive Sparmaßnahmen durchgezogen. Ein Viertel der Belegschaft ist von einer Entlassungwelle betroffen. Die Online-Redaktion ist faktisch verwaist. Das war auch der CSU-Postille "Bayernkurier" einen Beitrag wert. Verbunden mit einer  Breitseite auf die SPD, die an der Frankenpost und damit auch am Nordbayerischen Kurier beteiligt ist. Allerdings: Beim "Bayernkurier" verhält sich das nicht viel anders. Da ist die letzte Sparwelle nur schon ein paar Monate her.


Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

NZ
Peter Viebig
Marienstraße 9
90402 Nürnberg
Deutschland


viebig@online.de