Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.


Servus mitnander,
was treibt der Franke den lieben langen Tag? Nun, er fährt viel mit seiner Blechkiste herum, gibt in dunklen Räumen Gestelztes von sich und verabreicht im Wald herumstehenden Personen Ohrfeigen. Insofern entspricht obiges Foto ziemlich genau dem Frankenbild, das der jüngste Tatort (hier eine Kurzzusammenfassung) vermittelt hat. 
Wahrt Contenance!                                                                                     Peter Viebig


Strenggläubiger Oberbolli
Wer an der Macht bleiben will, der muss seine Vertrauten an den wirklich wichtigen Stellen platzieren.  Welche das sind, das lässt uns jetzt Ministerpräsident Markus Söder wissen. Er hievt derzeit ziemlich unverhohlen einen Spezi auf den Posten des mittelfränkischen Polizeipräsidenten. Dass der nicht bloß Söder-, sondern auch anderweitig gläubig ist, beruhigt da nicht wirklich. 

Tödliche Einsatzfahrt
Auf der Staatsstraße bei Wintersdorf wurde ein 30-jähriger Mopedfahrer von einem Streifenwagen erfasst und tödlich verletzt. Zuerst hieß es, der Getötete habe keine Rücksicht auf das Einsatzfahrzeug genommen. Inzwischen stellte sich heraus, dass dieses möglicherweise ohne Martinshorn unterwegs war.

Form und Funktion
Da bemüht man sich in Nürnberg ausnahmsweise um bauliche Ästhetik und prompt geht´s in die Hose. Beim 1,4 Millionen teuren Fahrradparkhaus sollte ein Moiré-Effekt für "sinnliche Bewegungsmuster" an der Fassade sorgen. Nun ist aber noch jemandem rechtzeitig aufgefallen, dass die Stangen, die diesen Effekt erzeugen, wunderbar dazu geeignet sind,  das Fahrrad kostenlos dran anzuketten. Das Reinschieben und Refinanzieren könnte sich der Radler somit also ersparen.

Schwieriges Polieren einer Perle
Leutershausen, die "Perle zwischen Ansbach und Rothenburg",  versucht immer wieder mit positiven Meldungen den Ruf vom Nazi-Nest zu kaschieren. Zum Beispiel mit einem jetzt aufgetauchten Dokument, wonach der große Sohn des Ortes, Gustav Weißkopf, doch eher als die Gebrüder Wright motorisiert in der Luft unterwegs war. Leider macht die, aufgrund von Personalmangel eingebürgerte, Bürgermeisterin die gute PR auf der anderen Seite wieder zunichte.

Geordnetes Kinderchauffieren
Eltern, die ihre Kleinen mit dem Auto in die Schule bringen, werden oft selbst zum Sicherheitsrisiko. Schon seit Jahren wird solches Verhalten gegeißelt und mit Strafandrohungen belegt (gerade übrigens erst von der Nürnberger SPD). Genutzt hat das allerdings wenig. Wohl auch, weil die Alternativen oft lebensfremd sind. In Erlangen wird nun eine andere Lösung in einem Pilotversuch ausprobiert: eine Hol- und Bringzone.

Platzverweis mit Folgen
Nachdem der Schiedsrichter einem Spieler die rote Karte gezeigt hatte, kam es bei einem B-Klassen-Spiel in Nürnberg zur Massenschlägerei. Die Polizei musste mit einem Großaufgebot anrücken. Im Anschluss ging es wieder um mangelnde Integration (in dem Fall der türkischstämmigen Spieler) und das Rumgeeiere der Presse, die teilweise nicht einmal die Namen der Vereine nennen wollte.

Was gehört zu Franken?
Was gehört zu Deutschland und was nicht?  Mit der Frage hat sich in den letzten Wochen auch manch kleiner Geist beschäftigt. Zumindest für Franken gibt es mittlerweile eine klare Ansage, was dazu gehört: die Hausschlachtung.

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

Frankennews
Peter Viebig
Kreppel 6
96172 Mühlhausen
Deutschland


viebig@online.de