Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.


Servus mitnander,
anständig ist das nicht. Und Mitgefühl scheinen diese Plakatfrevler (nein, es war nicht Fabienne) ebenfalls nicht zu besitzen. Wenigstens sind sie nicht noch rumgetrampelt auf dieser ohnehin am Boden liegenden Partei. Dass nebenan auch die - deutlich kleineren - Plakate der Linkspartei im Graben lagen, könnte Hinweise darauf liefern, wo es da an Anstand hapert. Aber wahrscheinlich sind es andere "Werte", deren Fehlen dort beklagt wird.
Bleibt anstänidig!                                                                                  Peter Viebig


Hilfsbereitschaft
Manche Meldungen muss man sich einfach nur bildlich vor Augen führen. Da kommt ein Bekannter und bittet einen um einen  Gefallen. Er habe eine Kinderleiche, die müsse in den Wald gebracht werden. Dem antwortet man doch: "Klaro, mein Auto hat einen großen Kofferraum..." Die mit verkorkst noch freundlich beschriebenen Ermittlungen im Fall Peggy kommen jetzt jedenfalls mit dieser - gar nicht mal neuen - Geschichte um die Ecke. Vielleicht haben solche "Erfolgsmeldungen" auch etwas mit dem Wahltermin zu tun.   

Wahlgeschenke
Vor Wahlen wird von den weiter regieren Wollenden oft das Füllhorn ausgeschüttet. Sogar dem seit Jahren vor sich hin gammelnden Nürnberger Volksbad wird so wieder Leben eingehaucht: mit einer 18-Millionen-Euro-Zusage des Freistaats. Die Stadt Nürnberg muss allerdings den doppelten Betrag aufbringen. Schauen wir mal, was nach der Wahl wieder eingesammelt wird.

Auch mit Anker brennbar

Bereits vor einem Jahr hatte es in einer der Bamberger Flüchtlingsunterkünfte gebrannt. Jetzt heißen diese Ankerzentren. Brennen können sie aber genauso. Die Ursache für das Feuer ist noch unklar. Für die 150 Bewohner muss nun  eine neue Bleibe (Unterkunft, Ankerzentrum...) gefunden werden.

Marktmechanismen
Angesichts von horrenden Preissteigerungen haben viele Mieter ihre Ansprüche längst heruntergeschraubt. Um wenigstens noch ein paar Euro zum Leben zu haben, nehmen sie lieber bauliche Mängel in Kauf.  Doch selbst städtische oder kirchliche Wohnungsbaugesellschaften machen da nicht mit. Erst kommen die Bilanzen. Mitgefühl gibts vielleicht zu Weihnachten.

J, wie Jammer oder Journalismus
Während Zeitungen mühsam umbrochen und gedruckt werden, ändert sich draußen schon mal die Nachrichtenlage. So hat sich nach einem von einem Nürnberger "Premiumprodukt" (Selbsteinschätzung) lange geplanten Interview die interviewte SPD-Vorsitzende entschlossen, Fehler einzugestehen und Selbstkritik zu üben. Möglicherweise haben also die Interviewer dazu beigetragen, politischen Unsinn zu minimieren. Stattdessen mimimisieren sie, weil das nun inaktuelle Interview nicht mehr gedruckt werden konnte und ihre alte Liebe sie mit einer leeren Seite 3 dastehen ließ.

Feind im Bett
Bei der Union probt so mancher den innerparteilichen Auftand. Nicht jeder hat damit Erfolg. Die Gruppierung "Konservativer Aufbruch" zum Beispiel. Sie wurde in Nürnberg von David Bendels mitbegründet. Der finanziert mittlerweile den AfD-Wahlkampf.  Ebenfalls zum "Konservativen Aufbruch" gehörte auch der hier bereits erwähnte Erlanger Stadtrat Stefan Rohmer. Er wurde jetzt aus der CSU ausgeschlossen.

Speziwirtschaft
Von einem anderen Spezi musste sich die CSU gezwungenermaßen trennen: dem Ansbacher Klinikvorstand Helmut Nawratil. Ihm wurde allerdings nicht sein Wohnmobil-Dienstwagen zum Verhängnis, sondern Pfusch und Unregelmäßigkeiten bei mehreren Bauprojekten. Offen ist noch: Bekommt Nawratil eine fürstliche Abfindung hinterhergeschmissen und bleibt Bezirkstagspräsident Richard Bartsch im Amt, obwohl er von den Vorgängen wusste.

Invasive Gänse
Nicht bloß Nürnberg hat Probleme mit kanadischen Wildgänsen. Auch anderswo in Franken - zum Beispiel am Weißenstädter See - scheißen sie alles voll. Allerdings wird sowas in ländlichen Regionen bedeutend unaufgeregter aufgenommen als in naturfernen Metropolen.




Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

frankennews
Peter Viebig
96172 Mühlhausen
Deutschland


viebig@online.de
https://vipraum2.de/

Zur ausfürlichen Datenschutzerklärung: https://vipraum2.de/datenschutzerklaerung/