Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.


Servus mitnander,
wenn beim Wohnen genauso viel Wert auf Ebenerdigkeit gelegt würde wie beim Einkuafen, dann hätten wir wahrscheinlich keinen Pflegenotstand. Trotz Ebenerdigkeit kommt es bei diesen Konsum-Plattenbauten zunehmend zu Leerständen, die dann erst deren ganze Hässlichkeit offenbaren. Grund dafür sind oft Gemeinderäte in der Nachbarschaft, die dort einen noch größeren, noch gräuslicheren Flächenfresser genehmigt haben.    
Mit diesem Hinweis auf den neuen Aischpark-Center verbleibe ich euer:      Peter Viebig


Folgen der Aufrüstung
Nicht bloß was Kompetenzen und Klamotten angeht wird die bayerische Polizei massiv aufgerüstet. Inzwischen besitzt sie auch Distanz-Elektroimpulsgeräten. Im Nürnberger Stadtteil Gostenhof kam jetzt ein derartiges - auch "Taser" genanntes - Gerät gegen einen 45-jährigen Randalierer zum Einsatz . Danach starb der Mann im Krankenhaus.
 
Mein Freund, der Baum

Auch Franken hat seinen Hambacher Forst. Es ist zwar nur ein Zehntel der von RWE beanspruchten Waldfläche, die bei Thüngersheim für einen Steinbruch geopfert werden soll. Proteste gibt es dennoch. Die brachten - zumindest vorübergehend - Erfolg, sogar ohne Gerichtsentscheid.

Bahnfahrer heulen nicht
Wo ist er, der Aufschrei? Da sind Tausende durch die Streckensperrung zwischen Fürth und Bamberg massiv betroffen, Rummenigge würde wohl einen Menschenrechtsverstoß bejammern, und nur das Lokalbläddla greift das auf. Wenn hingegen ein  paar Dieselbesitzer in Frankfurt einen Umweg fahren müssen, erregt sich das ganze Land.

Haltet den Dieb!
Zumindest beim Watschen-Sammeln ist die SPD groß. Jetzt holte sie sich eine von der Erlanger Polizei. Dort erstatteten die Sozis Anzeige, ihnen seien ein paar Plakatständer abhanden gekommen, mit denen beim WestIII-Bürgerentscheid für den neuen Stadtteil geworben werden sollte. Wahrscheinlich glauben die Sozis ernsthaft, alles richtig gemacht zu haben und nur durch einen schnöden Diebstahl um den verdienten Erfolg gebracht worden zu sein.  

Fürchtet euch!
Während im politischen Diskurs die Angst eine zunehmend größere Rolle spielt, verhält sich das im fränkischen Kletterwesen anders. Dort schwindet der Respekt vor den Felsen im Frankenjura und der Fränkischen Schweiz. Die Folge ist eine gehäufte Zahl von Kletterunfällen in diesem Jahr. Jetzt geben die Verantwortlichen die Parole aus: Habt mehr Angst!

Rätselhafter Unhold
Die 5000-Einwohner-Gemeinde Zapfendorf wird dieser Tage von einem Unbekannten terrorisiert. Abgesägte Bäume, Pferdekot im Schwimmbad, rohrbombenähnliche Gegenstände an Bahnhof und Autobahn... Was der Täter damit sagen will, darüber zerbrechen sich die Zapfendorfer bislang ergebnislos den Kopf.

Luxus aus Kulmbach
Die meisten werden Hans Wilsdorf nicht kennen und daher auch nicht wissen, dass er aus Kulmbach stammt und in Coburg aufgewachsen ist. Dabei war er der Grund für den größten Netzaufreger der letzten Tage. Wilsdorf ist nämlich der Erfinder jener Luxusuhr, die nun einer SPD-Staatssekretärin, einer AfD-Chefin und indirekt dem russisch-orthodoxen Patriarchen massive Shitstürme eingebracht hat. 

Guter Rat kostet (hier nichts)
Wie viele andere habe ich neulich auch so eine Mail bekommen: Man habe mich beim Pornogucken mit der PC-Kamera gefilmt und werde das Material nun an alle meine Kontakte senden, wenn ich nicht umgehend 3000 Dollar zahle. Untermauert wird diese Forderung mit einem, offenbar bei irgendwelchen Datenleaks erbeuteten, persönlichen Passwort. Von Fachleuten wird dringend empfohlen, auf diese Erpressungen nicht einzugehen.  Leider gibt es Trittbrettfahrer (hier oder hier), die diesen Ratschlag erst nach vorheriger Bezahlung weitergeben. 
 

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

frankennews
Peter Viebig
96172 Mühlhausen
Deutschland


viebig@online.de
https://vipraum2.de/

Zur ausfürlichen Datenschutzerklärung: https://vipraum2.de/datenschutzerklaerung/