Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.


Servus mitnander,
Leben heißt Leiden. Das wird einem speziell an diesem - für das aktuelle Rätselbild ausgewählten - Ort bewusst. Die Türme gehören zu einer der "schmerzhaften Dreifaltigkeit" geweihten Wallfahrtskirche. Unsereins wäre froh, er hätte nur drei Falten. Aber immerhin tun die nicht weh.
Better look at the bright side:                                                            Peter Viebig


Taxideals

Warum sich die, nur durch Zwangsmitgliedschaften unterfütterte, IHK in Nürnberg jahrzehntelang so wichtig machen durfte, hat sich mir nie ganz erschlossen. Bei der Vergabe von Taxilizenzen ist sie allerdings auch ohne willfährige Medienunterstützung zur Topadresse aufgestiegen. Der Grund: In Nürnberg bestand jeder die Prüfung, vorausgesetzt er zahlte entsprechend. Jetzt wird wegen Bestechung ermittelt.

Hauptsache zwei Räder
Im Bamberg sollte der Radverkehr verbessert werden. Um einen Bürgerentscheid abzuwenden, hatte dies die Stadtverwaltung versprochen. Passiert ist jedoch so gut wie nichts.  Kostet schließlich Geld. Stattdessen setzt Bamberg auf elektrische Tretroller. Das Sharingsystem belastet die Stadtkasse nicht. Dass es woanders nicht funktioniert hat, spielt dann wohl keine Rolle. 

Too big to pay
Warum Bamberg das Geld fehlt, das hat auch mit dessem größten Arbeitgeber Bosch zu tun. Der zahlt der Stadt nämlich keine Gewerbesteuer. So ist das offensichtlich bei den Großen.

Bio-Weihnachten

Vergangenes Jahr habe ich hier schon darauf hingewiesen: Die meisten eurer Weihnachtsbäume verdanken ihre schönen Nadeln dem Einsatz von Pestiziden. Inzwischen gibt es deswegen auch für Christbäume ein Biosiegel. Wo ihr die Biobäume in der Region kaufen könnt, seht ihr auf der hier anklickbaren Karte. 

Kältetest
Auch Millionenzuschüsse des Freistaats konnten dem Flughafen Hof kein Leben einhauchen. Jetzt schlüpft BMW in die tote Hose und testet, wie Autoelektronik auf Kälte reagiert (in Hof ist es bekanntlich meistens kalt). Über versteckte Wirtschaftsförderung kann man sich dabei noch nicht mal aufregen, denn die Miete, die BMW zahlt, mindert wenigstens das Flughafendefizit.


Ausgedruckt
In Nürnberg hat Print traditionell einen hohen Stellenwert. Das hängt auch damit zusammen, dass die Stadt der bedeutendste Druckstandort Deutschlands ist.  Aufhalten lässt sich der Niedergang freilich nicht. Jetzt wurde der Otto-Katalog zum letzten Mal bei Prinovis (vormals Maul-Belser) in Nürnberg gedruckt. Den Quellekatalog hat die Digitalverweigerung ja schon früher dahin gerafft.

Wissenschaftliche Bedeutungslosigkeit
Die Friedrich-Alexander-Universität feierte ihr 275-jähriges Bestehen - unter anderem  mit einem Druckerzeugnis. Darin wird den Geisteswissenschaften ein vernichtendes Zeugnis ausgestellt. Sie seien in die Bedeutungslosigkeit abgerutscht. Zu wichtigen Fragen der Zeit komme nur "dröhnendes Schweigen". Bezeichnend sei, dass in Erlangen sogar eine "Fernsehpredigerin" einen Lehrstuhl bekomme. Der Unileitung scheint die Kritik ganz zupass zu kommen. Nach dem Motto: Das ist Geisteswissenschaft, das kann weg!

Lustiges Ballgeschiebe

"Komödiant übernimmt Fußballverein": Mit der Überschrift kam dieser Tage der Bayerische Rundfunk ums Eck. Auch wenn sie nur teilweise stimmt (Volker Heißmann wird nur Vizepräsident bei Greuther Fürth), belegt sie doch, dass der Profifussball längst ins Unterhaltungsfach gewechselt ist und mit Sport offenbar nur noch periphär zu tun hat.
 

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.


Peter Viebig
96172 Mühlhausen
Deutschland


viebig@online.de

Link zum Abo: http://88892.seu1.cleverreach.com/f/88892-164389/%20Anmeldung
https://vipraum2.de/

Zur ausfürlichen Datenschutzerklärung: https://vipraum2.de/datenschutzerklaerung/