Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.


Servus mitnander,
Parkhäuser sind per se keine Antidepressiva. Dennoch gibt es Unterschiede. Eines der verraunztesten steht am Würzburger Bahnhof. Zwar ist ein neues geplant, aber irgendwie scheint im Augenblick keiner in den abtakelnden Autoverkehr investieren zu wollen.
Dann halt Gammelbeton! Rabimmel, ragammel:                                        Peter Viebig


An den Wähler denken!

Bleiben wir bei der Bahn und wenden wir uns Martin Burkert zu. Der Nürnberger Bundestagsabgeordnete sitzt im Vorstand der EVG und bat am Montag um Verständnis für den Streik seiner Eisenbahnergewerkschaft. Warum man für verkehrspolitischen Unsinn und extreme Kundennervung Verständnis aufbringen soll, erklärte er nicht. Wahrscheinlich ist das eh nur gewerkschaftsintern verständlich. Immerhin bekam er den Vorschlag auf den Weg, doch künftig die Kontrolleure streiken zu lassen, so wären wenigstens nicht die - dann gratis fahrenden - Fahrgäste die Deppen. Zur Proletarierfolklore und damit zur Partei Burkerts passt das zwar nicht. Aber vielleicht will er ja wiedergewählt werden.

Tiere und Weihnachten
Wirrniss, wohin man schaut. Nehmen wir nur mal das Thema Tiere und Weihnachten. Während in Kitzingen Tierschützer den Weihnachtsmarkt von Eseln und Schafen befreiten, gibt es in Haßfurt einen Weihnachtsmarkt nur für Tiere. Die tierische Veranstaltung heißt "Dog Christmas". Offensichtlich richtet sie sich ans internationale Vierbeiner-Publikum.

Wer braucht schon neue Kunden?
Bei Handy- oder Stromverträgen zahlt sich Treue nicht aus. Im fränkischen ÖPNV ist das noch anders. Da werden die Neulinge, die erstmal einsteigen und einen Einzelfahrschein lösen wollen, jetzt noch ein bisschen mehr zur Kasse gebeten. Ganz offensichtlich will man keine neue Kundschaft.


Ermüdend
Im Fall Peggy gewinnt allenfalls die Bildzeitung. Die meldete jetzt - natürlich wieder als erste: Der Mörder ist endlich gefunden. Diesmal ist es der Bestatter Manuel S. Kann sein. Kann aber auch nicht sein. Inzwischen gab es halt fast so viele Verdächtige wie Pannen und irgendwann ermüdet auch der Interessierteste.

üBERfordert
Es holt einen alles ein. Auch die Häme über den Berliner Flughafen. Was da allmähöich beim Neubaiu des OP-Zentrums am Erlanger Uniklinikum zu Tage tritt, lässt erahnen, dass die hiesige Planerintelligenz größeren Bauprojekten offenbar deutschlandweit nicht mehr gewachsen ist. Vielleicht sollte man mal die KI ranlassen. .


Steile These

Auf dem Platz hatten die Nürnberger Fußballer gegen die Großkopferten aus München keine Chance. Ersatzweise musste deshalb wohl ein Mast mit einer FCB-Fahne in Geroldsgrün dran glauben. Über den unbekannten Täter mutmasst die Presse nun, er sei wohl kein Bayernfan. Eine gewagte Vermutung!


Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

frankennews
Peter Viebig
96172 Mühlhausen
Deutschland


viebig@online.de
https://vipraum2.de/

Zur ausfürlichen Datenschutzerklärung: https://vipraum2.de/datenschutzerklaerung/