Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Servus mitnander,
nicht jedem hat das neue Gewand der Vipmail gefallen. Argumente wie Stromsparen oder Augenentlastung zählen halt wenig, wenn es um eingefahrene Lesegewohnheiten geht. Da ist dann "Schwarz auf Weiß" eine feste Größe. Nun gut. Ich bin ja Demokrat und beuge mich also dem Willen des Volkes.
Es grüßt die "bewahrende Kraft im täglichen Wandel", euer               Peter Viebig

Zweigeteiltes Bayern
Auch wettertechnisch haben Franken und Altbayern anscheinend wenig gemein. Zumindest im hiesigen Flachland wundert man sich seit Tagen über die "Schneechaos"-Meldungen, die sogar in ARD-Brennpunkten gipfeln, wo hier doch nur zarte Andeutungen von Schnee heruntertröpfeln. Unabhängigkeitswünsche lassen sich damit aber wohl nicht begründen. Zum einen gibt es auch innerhalb Frankens Unterschiede. Zum anderen sollen wir laut Wetterochs morgen frankenweit fünf Zentimeter bekommen.
Am Umstieg verdienen
Manche sind nur dann veränderungsbereit, wenn sie dran verdienen.  Während anderswo über kostenlosen Nahverkehr wenigstens nachgedacht wird, will Nürnberg den Umstieg auf die - dort besonders teuren - Öffentlichen über höhere Parkgebühren erreichen. Wer sich die Frankenmetropole nicht leisten kann, muss eben draußen bleiben. 
Ist das die Wende?
... und nochmal Verkehrswende:5400 Kilometer Strecke wurden seit der Bahnreform stillgelegt. In der fränkischen Pampa geht deshalb ohne Auto meist gar nichts. Wer von dort nicht in die Stadt will/muss, der freut sich immerhin über den Preisverfall bei Dieselgebrauchtwagen. Zukunftsweisender ist allerdings eine Meldung aus dem Stadtrat von Gerolzhofen. Der will die Trasse der Steigerwaldbahn, die von Schweinfurt nach Kitzingen führte, jetzt doch nicht aufgeben.

Nicht von dieser Welt
Nürnberg soll bald die zu den gehobenen Ticketpreisen passenden U-Bahnzüge bekommen. Seit drei Jahren wird daran rumgebosselt. Im Herbst sollen erstmals Fahrgäste in den - bei so langem Vorlauf wohl doch nicht mehr ganz so modernen - Zügen fahren. Gefertigt werden die Züge (hierzulande kaum überraschend) von Siemens. Und da dauert sowas. Deren Mitarbeiter sind nämlich nicht ganz von dieser Welt; weshalb mancher Handwerker auch nicht mehr mit ihnen kooperieren will.
Lehrstunden für die Polizei
Im Fürther Ortsteil Stadeln probt die Polizei vier Tage lang, wie bei einem Amoklauf vorzugehen ist.  Gelegenheiten, für den Ernstfall zu proben, schufen freilich auch einige Drohanrufer. In Fürth etwa an der Realschule, in Nürnberg am Bahnhof und danach am Berufsschulzentrum.

Alles nicht so wild

Der Fall war seinerzeit ein großer Aufreger. Demnach sei in Nürnberg ein Baby nach einer unsachgemäßen Beschneidung auf dem Küchentisch fast verblutet. Jetzt wurde die Sache (Wichtigtuer dürfen auch gerne Causa sagen) ziemlich kleinlaut eingestellt. So wild sei das wohl nicht gewesen, meinte die Nürnberger Staatsanwaltschaft, die gleichzeitig bestätigte, derartige Operationen könnten durchaus auch auf dem Küchentisch durchgeführt werden. Bei Weltreligionen präsentiert sich die Nürnberger Justiz überraschend milde.

Sinkendes Schiff
Dass das mit der Traditionspartei noch was wird, glauben inzwischen nicht mal mehr die eigenen Leute. In Forchheim sind gleich zwei Stadträte aus der SPD-Fraktion ausgetreten. Dort war die SPD bei der Landtagswahl gerade noch auf 6,57 Prozent gekommen. Karriereperspektiven sehen anders aus.

Heiliger Geist
Der Pfarrer von Hammelburg ist schon länger auf der Suche danach, was seine katholischen Schäfchen - insbesondere die männlichen - interessieren könnte. Unter anderem organisierte er daher eine Wallfahrt zum Club. Der muss allerdings auf den - eigentlich dringend erforderlichen - göttlichen Beistand verzichten, denn der Pfarrer hat inzwischen einen Erkenntnisdurchbruch erzielt und veranstaltet Whisky-Verkostungen. Nur mit Alkohol sei der gestandene Katholik nämlich noch zu locken. Vater, Sohn und Himbeergeist!

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

Vipmail abonnieren! 

frankennews
Peter Viebig
96172 Mühlhausen
Deutschland


viebig@online.de
https://vipraum2.de/

Zur ausfürlichen Datenschutzerklärung: https://vipraum2.de/datenschutzerklaerung/