Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Servus mitnander,
Tempolimits widersprechen angeblich dem gesunden Menschenverstand. In den fränkischen Käffern wird man allerdings mit zunehmenden Geräteeinsatz in eine andere Richtung umerzogen. "Gesunde" Schnellfahrer werden dort permanent mit Emojis bestraft. Offenbar weiß mal wieder die rechte Hand nicht, was die linke tut.
Smiley:                                                                    Peter Viebig



Die Geister, die ich rief...

Der Tod zweier Jugendlicher erschütterte nicht bloß deren Heimatort Heroldsberg. Die beiden wurden offenbar bei einem Streit an der Haltestelle Frankenstadion vor die S-Bahn geschubst. Manche Netzreaktionen dazu waren leider völlig empathiebefreit. Bei der berechtigten Wut über das Publikum sollte man die Medienakteure allerdings nicht übersehen.

Run auf Diesel

Dem Diesel geht es an den Kragen. Dieser Satz stimmt, gerade was Franken betrifft, nur halb. Hier war die letzten Tage das Dieselbenzin zwar teurer als Super. Begründet wurde das allerdings mit der hohen Nachfrage. Fragt sich nur, womit der Franke früher geheizt hat und was die Restdeutschen derzeit verfeuern.

Spannendes Thema

Wenn sie "Gedenken" lesen, blättern oder klicken die meisten von uns lieber weiter. Zu inflationär wird der Begriff gebraucht, zu sehr ist er mit anödenden Pädagogen verquickt. Deswegen habe ich mich hier wohl auch bisher um den "Gedenkort Hupfla" herumgedrückt. Dabei gäbe es durchaus Zugänge zum Thema NS-Euthanasieprogramm und auch weitere Gründe, das Hupfla-Gebäude zu erhalten. Zum Beispiel den Denkmalschutz. Mancher Erlanger vergleicht die alte Hupfla sogar mit Herrenchiemsee.

Im Trachtenzentrum

Der Hummelgau ist vielleicht nicht jedem bekannt. Nicht mal einen eigenen Wikipediaeintrag hat das Gebiet zwischen Mistelgau und Gesees. Dafür aber einen "prominenten" Fan: die Trachtenbeauftragte des Bezirks Oberfranken. Die klärt uns jetzt auch darüber auf, warum die Tracht schon früher nicht dazu taugte, die Globalisierung aufzuhalten.

Frische zählt

Der Flächenfraß hat auch psychologische Gründe. Wie beim Lebensmittelkauf wird - etwa in Eggolsheim - auch bei Grundstücken auf "Frische" geachtet.  Und was passiert mit jenen Objekten, bei denen das Haltbarkeitsdatum schon abgelaufen ist? Gehen die an die Tafel oder in die Biotonne?

Schritt ins Leben

Seit mehr als einem Jahr lebt Bayreuth schon ohne Kulturreferenten. Wahrscheinlich ist "lebt" der falsche Begriff. "Vegetiert" müsste es wohl besser heißen. Nun wurde ein Schritt zurück ins Leben unternommen. Der Stadtrat es endlich geschafft, einen neuen Referenten zu wählen.

Niedergang der Bierkultur

Ein paar Kilometer weiter, in der Rhön, tut sich ein potenzielles Arbeitsfeld auf. Da bahnt sich nämlich ein Kulturkampf an. Auf dem Kreuzberg wird das Bier künftig nicht mehr in den traditionellen Tonkrügen serviert. Die seien weder hygienisch noch Busgruppen-kompatibel. Deswegen wurde auf Glaskrug umgestellt. Wo soll das alles noch enden?



Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

frankennews
Peter Viebig
96172 Mühlhausen
Deutschland


viebig@online.de
https://vipraum2.de/

Zur ausfürlichen Datenschutzerklärung: https://vipraum2.de/datenschutzerklaerung/